Jede Volljuristin und jeder Volljurist durchläuft vor seinem zweiten Staatsexamen zum Zwecke der praktischen Ausbildung ein zwei Jahre dauerndes Referendariat.

In Nordrhein-Westfalen werden - mit Ausnahme von Härtefällen und von Bewerbungen mit gesetzlichem Vorrang - grundsätzlich Bewerberinnen und Bewerber aus allen Bundesländern in der Reihenfolge des Eingangs ihrer Anträge eingestellt. Die von den Bewerberinnen und Bewerbern in der ersten juristischen Staatsprüfung erzielte Punktzahl stellt kein Kriterium für die Reihenfolge der Einstellungen dar.

Die Bewerbung um die Einstellung  ist an das Oberlandesgericht, in dessen Bezirk die Bewerberin oder der Bewerber den Vorbereitungsdienst ableisten möchte, zu richten.

Nachfolgend finden Sie Kontaktdaten der Oberlandesgerichte:

Die Präsidentin des Oberlandesgericht Düsseldorf
Cecilienallee 3, 40474 Düsseldorf
Tel.: +49 211 4971-0
Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

Der Präsident des Oberlandesgericht Hamm
Heßlerstr. 53, 59065 Hamm
Tel.: +49 2381 272-0
Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

Der Präsident des Oberlandesgericht Köln
Reichenspergerplatz 1, 50670 Köln
Tel.: +49 221 7711-0
Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

Weiterführende Informationen

Referendarabteilung bei dem Landgericht Essen

Ausbildungsleiterin

Frau Vorsitzende Richterin am Landgericht von Pappritz
Zimmer 250, Telefon: 0201 803 - 2347

Sachbearbeiter

Herr Sikau
Zimmer 391, Telefon: 0201 803 - 2115

Frau Zupanc-Yalcin
Zimmer 391, Telefon: 0201 803 - 2113

Postanschrift

Präsidentin des Landgerichts
- Referendarabteilung -
Zweigertstr. 52
45130 Essen

Telefax

0201 803 - 2132

E-Mail-Adresse

referendarabteilung@lg-essen.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm

 

Informationen zu der sozialversicherungsrechtlichen Behandlung von Zusatzvergütungen, die Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren durch private Ausbildungsstellen „in der Station“ gezahlt werden.

Formulare zum Download

Für Rechtsreferendare

Formulare zum Download