Frank Waab wird neuer Direktor des Amtsgerichts Marl. Bislang war er in gleicher Funktion am Amtsgericht Hattingen tätig. In Marl folgt er auf Markus Ausetz, der schon seit November 2016 ein Referat im Justizministerium leitet.

Herr Waab trat im Mai 1991 in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Im Oktober 1995 wurde er zum Richter am Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer ernannt. Nach einer Abordnung an das Amtsgericht Gelsenkirchen seit 2002 war er von September 2004 bis September 2008 stellvertretender Leiter der Justizakademie in Recklinghausen. Anschließend wechselte er zum Amtsgericht Recklinghausen, wo er als Aufsicht führender Richter auch mit Verwaltungsaufgaben betraut war.

I
m März 2009 wurde Herr Waab zum Direktor des Amtsgerichts Hattingen ernannt. Hier hat er - neben den Aufgaben der Gerichtsleitung - vor allem Jugendrichter- und Jugendschöffensachen bearbeitet. In dieser Zeit setzte er sich besonders dafür ein, das Gerichtsgebäude durch Renovierungen als funktionalen Justizstandort weiterzuentwickeln.

Neben seiner richterlichen Tätigkeit und den Aufgaben der Justizverwaltung ist Herrn Waab die Fortbildung von Kolleginnen und Kollegen ein wichtiges Anliegen: Als Dozent ist er auf Seminaren und Tagungen aktiv, etwa für die Deutsche Richterakademie.

Dr. Monika Anders, Präsidentin des Landgerichts Essen, wird Herrn Waab am 28. März 2017 die Ernennungsurkunde überreichen.

Am kommenden Mittwoch, 29. März 2017, um 10:00 Uhr wird sie ihn am Amtsgericht Marl in sein neues Amt einführen. Medienvertreter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Im Auftrag
Dr. Hidding

Pressemitteilung vom 23.03.2017 (12 b E - 1. 97)